Access BarsⓇ

Die Access BarsⓇ sind 32 Punkte am Kopf, die in unterschiedlichen Kombinationen gehalten werden. Auch diese Methode hat eine Verbindung zu östlichen Heilweisen. Die Punkte, die der US-Amerikaner Gary Douglas zu seinem Access Bars System zusammengefügt hat, korrespondieren mit vielen Punkten der japanischen Schädelakupunktur, die in den 1960er Jahren von Toshikatsu Yamamoto entwickelt wurde.

 

Bei einer Access BarsⓇ Sitzung werden die Access BarsⓇ Punkte durch sanfte Berührung aktiviert. Die Wirkung, die der Patient wahrnimmt ist eine tiefe Entspannung, die mit einem angenehmen Wohlgefühl einhergeht, vergleichbar wie mit dem Zustand nach einer Meditation oder im Theta-Zustand. Die Access BarsⓇ können unterstützend bei anderen Maßnahmen oder auch alleine eingesetzt werden.

 

Auch hier gilt: Eine Behandlung braucht Zeit. Bei Erwachsenen plane ich rund 60 bis 90 Minuten ein. Bei Jugendlichen laufen die Prozesse schneller ab und die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 30 bis 45 Minuten.

Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie bei unserer